Jobcoaching

Jobcoaching richtet sich an Arbeitssuchende und verbindet Elemente der fachlichen Beratung mit personenbezogenem Coaching. Dabei spielen Ressourcenaktivierung, Problemlösungskompetenz und das Erarbeiten von Zielen eine wichtige Rolle.

Die Finanzierung unserer Jobcoaching-Angebote erfolgt über Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheine (AVGS) des Jobcenters.

Übergreifendes Ziel ist es, unsere Kundinnen dabei zu unterstützen, einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu finden und so zu finanzieller Unabhängigkeit als Basis eines selbstbestimmten Lebens zu gelangen.

Wir bieten Jobcoaching dauerhaft in den Varianten Präsenz, Online und Hybrid (Kombination Präsenz und Online) an.

Unsere Maßnahmenangebote

Unsere Maßnahmen sind zertifiziert auf der Grundlage der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr 1 SGB III mit dem Ziel der Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Ein Start ist jederzeit möglich.
Interessierte Personen können ihre*n Fallmanager*in /Sachbearbeiter*in beim Jobcenter nach einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein zur Kostenübernahme fragen.
Das Jobcenter trifft die Entscheidung für jede Interessentin individuell.

Bewerbungstraining –
Vor- und Nachbereitung von Vorstellungsgesprächen

Erfolgreiche Bewerbungsgespräche sind eine notwendige Voraussetzung für den Bewerbungserfolg. Zugleich sind sie das anspruchsvollste Moment im Bewerbungsprozess. Daher sind das Training von Bewerbungsgesprächs-Situationen und eine gute Vor- und Nachbereitung auf jedes konkrete Gespräch unmittelbar erfolgskritisch. Beides wird in dieser Einzelmaßnahme geübt und besprochen.
Dauer: Es gibt zwei Varianten: 15 Unterrichtseinheiten sowie 12 Unterrichtseinheiten.
Format: Die Maßnahme wird vollständig in Präsenz oder alternativ hybrid (Kombination von Präsenz und Online) angeboten.

Coaching für geflüchtete und migrantische Personen

Unser Einzelcoaching für geflüchtete und migrantische Personen richtet sich an Interessent*innen mit einem Deutschniveau bis B2. Wir arbeiten in dieser Maßnahme als mehrsprachiges Team, hören Ihnen zu und bieten Unterstützung und Beratung. Unser Ziel ist es, Sie stark zu machen.
Seit Start der Maßnahme im August 2017 haben über 200 Frauen daran teilgenommen.
Mögliche Themen: Lebensorganisation, Problemlösungskompetenz, familiäre Situation, Organisation der Kinderbetreuung, Gleichberechtigung von Frauen und Männern, Deutschkursanmeldung, Training berufsbezogener Sprachkenntnisse, Nutzung digitalen Lernens, Schul- und Ausbildungssystem, Analyse von Kompetenzen und Interessensgebieten, Anerkennung von Abschlüssen, Beschäftigungsperspektiven, Analyse Arbeitsmarkt und Stellenanzeigen, Erstellung Bewerbungsunterlagen, Unterstützung bei Bewerbungen und Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.
Dauer: 64 Unterrichtseinheiten/ 4 Monate
Sprachen: Arabisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch, Albanisch und – in Planung – Ukrainisch sowie Russisch.